Skip to main content

Mimi, Melli und Simone in Australien

Anzeige


Die Umwelt liegt auch uns am Herzen !

„Na da hast du ja ordentlich einen draufbekommen, Simone.“ nähert sich Melli, das T-Shirt für den Sommer, grinsend von hinten. „Ha, ha.“ erwidert Simone immer noch genervt. „Hey, ganz locker, das kann schon mal passieren.“ beruhigt sie Milli, „bei uns in Australien dagegen, war es wirklich entspannt.“ „Ja, wir haben das schönste und wunderbarste Naturerlebnis überhaupt erlebt.“ strahlt Mimi. „Ja,“ freut sich Melli, „das war unglaublich und wir konnten wirklich viel helfen.“ „Helfen, wobei?“ fragt Simone verwundert.

„Tja, lange Geschichte.“ funkelt Milli, das weiße Basic T-Shirt und beginnt auszuholen….

Die aktuellen T-Shirts sind sicher und unversehrt am Strand von Byron Bay angekommen. Sie genießen die intensiven Sonnenstrahlen und die laue Meeresbrise. „Wow, das ist wundervoll.“ tönt Mimi zufrieden und gräbt ihre Zehen tief in den Sand. „Das absolute Paradies“ bestätigt T-Shirt Melli und streckt den Hals. „Wenn es nach mir geht, müssen wir hier nie mehr weg.“ ist sich auch Milli sicher und sackt auf den warmen Sandboden. Ein sanfter Wind umgibt die Basic T-Shirts und sie entspannen sich ganz frei und unbeschwert.

„Aber Mädels, ihr wisst schon, dass wir aus einem gewissen Grund hier sind?“

Damen T-Shirts umweltbewusst in Australien räumen den Strand auf

…ermahnt sie Mimi. „Ich weiß ich weiß, wir müssen die Menschheit retten.“ raunt Melli ironisch und verdreht die Augen. „Nicht die Menschheit, aber immerhin die Umwelt und die Tiere.“ „Okay, alles klar.“ antwortet Milli, das weiße Basic T-Shirt und rafft sich auf. Die Wäsche ist eigentlich hier um den Strand von Plastikmüll und Schmutz zu befreien und ganz nebenbei verletzten Meerestieren und Vögeln zu helfen. Naja, zumindest war das Mimis Idee.

 

Einen Augenblick später entdeckt Melli auch schon die erste Schildkröte:

„Seht mal, die ist ja ganz langsam, ist die verletzt?“ fragt sie ihre Wäsche-Freundinnen. „Hm, lasst uns die mal anschauen.“ Die Sommer T-Shirts folgen dem gemächlich kriechenden Tier bis an das Ende des Strands. „Schaut mal,“ ruft Melli voller Freude, „die Kleine hat Babys bekommen.“ Als sich die Drei umsehen, entdecken sie immer mehr und mehr verscharrte Schildkröteneier, welche nach und nach aufbrechen. Es schlüpfen ganz frische, zerbrechliche Jungtiere und die kleine Baby-Schildkröten lugen vorsichtig aus den Resten der Eierschale.

„Oh, ist das niedlich.“ seufzt Milli.

Voller entzücken verfolgen die aktuellen TShirts das Natur-Schauspiel und den ersten Aufbruch der kleinen Tiere in Richtung Meer. „Nur wer es ins Meer schafft, überlebt.“ sagt Mimi traurig, „die meisten Neugeborenen werden auf dem Weg gefressen oder von der Sonne ausgetrocknet.“ Sie blickt ihre Sommer T-Shirt Kolleginnen Hilfe suchend an.

„Na dann, los Leute, helfen wir ihnen.“

Damen T-Shirts umweltbewusst in Australien helfen kleinen Schildkröten ins Meer…ruft Melli wie ausgewechselt. Die Basic T-Shirts machen sich mit Stöcken und Eimern bewaffnet auf und picken sich die kleinsten und schwächsten Jungtiere aus, um ihnen bei ihrem Weg ins Meer zu helfen. „Beeilt euch, ich möchte keine Verluste.“ ruft Mimi engagiert. Motiviert und voller Elan tragen die aktuellen T-Shirts eine Schildkröte nach der anderen in Richtung Meer. Hunderte, sogar tausende kleine Racker überfluten den Strand, es werden immer mehr. „Was für ein Schauspiel.“ murmelt Milli ungläubig und versteht mittlerweile, was Mimi gemeint hat. Nach stundenlanger Arbeit und Hilfestellung ist ihre Arbeit getan. Die T-Shirts haben nahezu jede der kleinen Tierchen ins Meer verfrachtet.

Die Drei lassen sich abgeschlagen aber glücklich im Sand nieder.

„Wow, es ist so toll zu helfen.“ freut sie sich Melli voller Stolz. Auch Milli und Mimi sind dankbar und froh, diese Erfahrung gemacht zu haben. „Na seht ihr, nur faul am Strand liegen kann jeder.“ sagt Mimi mahnend. „Ja ja, du hast schon Recht.“ antwortet Melli kleinlaut, aber zufrieden. Gemeinsam schwören sie sich, von nun an nicht mehr so faul zu sein und auch den anderen Tieren in der Umgebung zu helfen. Die Sommer T-Shirts machen es sich im weißen Sand bequem und genießen ihren wohlverdienten Feierabend, während die Sonne immer weiter am Horizont in Richtung Meer verschwindet.

Ja, ich möchte informiert werden sobald es was Neues gibt. Deshalb trage ich mich in den Newsletter ein.
E-Mail
Sie können den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen. Die Kontaktdaten hierzu finden Sie in unserem Impressum.

 

Vorherige Geschichte
Nächste Geschichte


Ähnliche Beiträge

Die 3 Herren Boxershorts Finn, Flo und Felix tauchen nach einem Schatz auf den Galapagos Inseln

3 Boxershorts fliehen vor dem Wal

„Ach Mallorca, das ist doch was für Anfänger.“ mischt sich Felix ins Gespräch. „Wisst ihr, wo Finn, Flo und ich waren?“ „Nein, aber du wirst es uns bestimmt gleich erzählen.“ antwortet Retroshorts Siggi genervt. „Wir waren auf den Galapagos Inseln, Tauchen.“ „Oh wow“ scherzt Siggi ironisch, „Welche Boxershorts würde das sonst tun? Hört sich nach Langeweile an.“ Timmi und Tommi grinsen.

Die Baumwoll-Slips Nelly, Nini und Nele auf Hawaii

Damen Slips gewinnen den ersten Preis

„Wisst ihr noch Mädels? Letztes Jahr auf Hawaii: Der Slip Contest!“

„Ja genau, der Wettbewerb, das hatte ich ja glatt vergessen, na wenn das mal nicht Beweis genug ist.“ freut sich Nini überzeugt. „Was für ein Contest?“ fragt Kylie ungläubig. „DER Contest!“ antwortet Nelly grinsend und die drei Freundinnen erinnern sich langsam. „Wir waren auf Hawaii in einem richtig edlen Club, mindestens 5 Sterne, mit täglicher Animation, Stimmung, das volle Programm. Als wir von den Slip Contest hörten waren wir Feuer und Flamme. Wir mit unserer 100% Baumwollstrukture und unserer erstklassigen Passform, da müssen wir ja gewinnen.“

Manchmal muss man auch mal Glück haben

Nach stundenlangen Wartezeiten vor dem Kolosseum und tausende Urlaubsbilder später, wird es den V-Ausschnitt T-Shirts langsam zu viel. Die kulturellen Abstecher in den Vatikan und die vielen Besucher haben die drei T-Shirts müde gemacht. „Ich brauche eine Pause“ klagt Angelo, „Meine Füße tun weh und die Temperaturen nähern sich langsam der 40-Grad-Marke.“

Die Miederslips Mimi, Marla und Moni im Bann des Vodoo in Togo (Afrika)

Die Miederslips im Bann des Vodoo

„Am ersten Tag machten wir uns auf zu einem typischen Markt, neben Kräutern und Gewürzen gab es dort auch merkwürdige Voodoo Artikel zu kaufen: Krähenfüßen, Hühneraugen und Knochen.“ erzählt Mimi angewidert. Die drei Miederunterhosen streichen etwas eingeschüchtert und verwundert die trockenen Lehmstraßen entlang als ihnen eine alte, schrumpelige Frau am Straßenende mit ihren langen, dünnen Fingern zu sich winkt.

Eine spannende Reise nach New Dehli

Kaum in ihrem schönen Familienhotel angekommen, staunen die Schlüpfer mit Bein nicht schlecht, als sie den traumhaft schönen Innenhof betreten: Ein altes mit Lianen bewuchertes Haus, mit versteinerten Ruinen und schönen Springbrunnen erwartet sie. „Wow, wie verzaubert, so voller bunter, exotischer Pflanzen und mit freilaufenden Pfauen, hier lässt sich´s aushalten.

Herren Boxershorts an der Copacabana und der Drogen Cocktail

Herren Boxershorts werden mit Drogen erwischt

„Hm, sieht köstlich aus.“ seufzt Koray, „das ist genau das richtige auch für Dicke.“ Er winkt den Händler zu sich rüber, welcher seine Waren vor den Retro Boxershorts auspackt. Köstliche Bananen-Shakes und Stücke einer frisch geernteten Kokosnuss lachen die Drei an. „Nicht schlecht.“

3 Boxershorts in Übergröße in Panama

3 Übergröße-Boxershorts in Panama

Kaum in Panama-Stadt angekommen, können es die Herren Boxershorts kaum erwarten und machen sich eifrig mit Fernglas, Stadtkarte und Fotoapparat bewaffnet auf, den Panama-Kanal zu entdecken. Die Freunde in Übergröße verfolgen freudig das Einlaufen von Container-Schiffen und die tüchtigen Hafenarbeiter, welche vielbeschäftigt, Container stauen und entladen. „Das ist so interessant.“



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *