Skip to main content

Herzrasen in den Rocky Mountains

Anzeige


Schreck lass nach, denken sich die Damen Slips

„Kuck kuck!“ ruft Sina und packt ihre Slip-Kameradinnen. „Mensch, lange nicht gesehen“ freuen sich Pipi, Pika und Peppa. „Ja ja, lang lang ist´s her. In der Zwischenzeit haben wir viele neue Erfahrungen gemacht und ganz Amerika durchkreuzt.“ „Wow! Das ist mal was.“ staunen die Slips.
„Ja, jede Menge Spaß, Abenteuer und neue Geschichten.

Wenn ihr etwas Zeit habt, erzählen wir gerne.“

3 Damen Slips fahren in die Rocky Mountains3 Damen Slips fahren in die Rocky Mountainsfreut sich Sonja. „Klar, das hört sich super spannend an, los raus mit der Sprache.“ Sabi beginnt: “Nachdem wir in einem großen Wohnmobil quer durchs ganze Land gefahren waren, ließ sich ein Stopp an den Rocky Mountains natürlich nicht vermeiden, ich meine, die sollte man auf jeden Fall gesehen haben oder nicht?“
Bei brütender Hitze steigen die drei Sliparten aus ihrem Camper und sind sichtlich erstaunt:

Es tummeln sich dort jede Menge Touristen mit Kameras und die Stimmung ist alles andere als atemberaubend oder Natur pur. Ein großes Gedränge und eine Herde von Mädels in verrückten Höschen für Frauen und den ausgefallensten Unterwäsche Formen für Frauen, welche geradezu ein Shooting veranstalten um ihre Handys und Instagram Accounts zu füllen. Jeder will das beste Bild erhaschen und der Andrang ist kaum auszuhalten. Die drei Slips sind etwas enttäuscht und hatten sich mehr Flair und Einzigartigkeit erhofft. „Na hier scheinen wir ja gut anzukommen, unsere Slipart mit 95% Baumwolle und 5% Elasthan, aber sonst haben die Berge hier wohl nicht viel mehr zu bieten.“ Sonja runzelt die Stirn. Abgeschlagen und auf dem Boden der Tatsachen setzen sich die Tanga-Freundinnen auf eine kleine Bank und warten bis sie an der Reihe sind, ihr legendäres Bild zu schießen.

Auf einmal finden sich die Drei in einem seltsamen Szenario wieder:

Ein dunkler Van kommt angebraust und hält mit quietschenden Reifen nur ein paar Meter vor der riesigen Schlucht. Die Türen öffnen sich und zwei durchtrainierte Männer in bunten 3 Damen Slips in den Rocky MountainsAnzügen springen blitzschnell aus dem Transporter. Ohne mit der Wimper zu zucken, rennen sie direkt auf die Schlucht zu. Ohne zu bremsen oder sich umzuschauen scheinen sie etwas Furchtbares vorzuhaben.

„Was ist das?“ schreit Sabi.

Sonja und Sina springen auf, auch die fotografierenden Mädels schrecken auf und lassen für einen Moment ihre Kameras nieder. Die Männer stoppen kurz vor dem Fels-Ende, grinsen in die Menge und springen dann kopfvoraus tief in den weiten Abgrund.  Erschrocken und schockiert schauen die Slips Richtung Abgrund.

Laute Schreie ertönen aus dem Publikum und auch die Tangas können es nicht fassen.

War das ein Witz? Eine Show, versteckte Kamera? Die Höschen rennen ihnen hinterher um das Geschehen zu verfolgen. Von Weitem erblicken sie die Männer im freien Fall. In Sekundenschnelle geht es Richtung Boden und die Adrenalin-Junkies erreichen eine immer höhere Geschwindigkeit. „Halleluja, sie haben Fallschirme.“ flüstert Sonja immer noch ganz blass. Knapp vor dem Aufprall, erkennen die Strings, zwei große, blaue Fallschirme, welchen den Männern gerade noch das Leben retten. Sie gleiten langsam und sicher Richtung Steinboden und können nach wenigen Augenblicken auch gekonnt landen.

„Puh das war knapp“

haucht Sina und fasst sich an die Brust, „mein Herz ist fast stehen geblieben.“ „Ja so verrückt muss man erst einmal sein.“ schüttelt Sonja den Kopf und schnappt nach Luft. Auch ihr fällt ein Stein vom Herzen. Die Zuschauer auf dem Felsen sind beruhigt und beginnen nach und nach wieder Fotos zu schießen und ihren üblichen Interessen hinterherzugehen. „Zumindest hatten wir jetzt richtig Action.“ lacht Sabi, „immerhin besser wie diese Fotosüchtigen.“ Die String-Mädels fangen an zu lachen und die Stimmung taut auf. In Ruhe können sie nun die Rocky Mountains erkunden, ganz ohne Handy und Kameras.

Ja, ich möchte informiert werden sobald es was Neues gibt. Deshalb trage ich mich in den Newsletter ein.
E-Mail
Sie können den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen. Die Kontaktdaten hierzu finden Sie in unserem Impressum.

 

Vorherige Geschichte
Nächste Geschichte


Ähnliche Beiträge

Die Miederslips Mimi, Marla und Moni im Bann des Vodoo in Togo (Afrika)

Die Miederslips im Bann des Vodoo

„Am ersten Tag machten wir uns auf zu einem typischen Markt, neben Kräutern und Gewürzen gab es dort auch merkwürdige Voodoo Artikel zu kaufen: Krähenfüßen, Hühneraugen und Knochen.“ erzählt Mimi angewidert. Die drei Miederunterhosen streichen etwas eingeschüchtert und verwundert die trockenen Lehmstraßen entlang als ihnen eine alte, schrumpelige Frau am Straßenende mit ihren langen, dünnen Fingern zu sich winkt.

Einhörner gibt es also doch

Einhörner in Japan

Stundenlang sitzen die drei Schlüpfer auf der Wiese des Arashiyama Parks und beobachten das einzigartige Naturspektakel. „Wunderschön!“ ruft Ina und tanzt durch den Blütenregen. „Ich fühle mich wie im Paradies.“ „Ja, so kann man das bezeichnen, ein wahres Elysium.“ Der exotische Garten ist bekannt für seine einzigartigen Bambus-Gewächse und ist über und über mit ausgefallenen Blüten bewuchert.

Die Boxershorts Willi, Fritz und Hansi machen Urlaub in Marrakesch

3 Boxershorts auf dem Markt in Marrakesch

„Nach eurer „tollen“ Entscheidung Mexiko zu sehen, bin ich diesmal dran!“ tönt Fritzi. “Dieses Mal, wird alles ganz anders. Kultur, Museen, Traditionen und 1001 Nacht. Shisha rauchen, im Hammam chillen, Abschalten und Genießen. Marrakesch, das wird was.“ Hansi und Willi nicken freudig und ihre Augen beginnen zu glänzen. „Okay, Mr. Black, wir sind dabei!“
3 Boxershorts in der Altstadt von Marrakesch
Kaum in Marrakesch angekommen, treibt es die Jungs umgehend in die Altstadt…

Die Damenunterhemden Gina und Tina in New York

2 Damen Unterhemden auf dem roten Teppich

„Bis zum roten Teppich hatten wir es schon geschafft.“ startet Tina fanatisch „Unzählig schöne Frauen in Unterwäsche, atemberaubend. Wundervolle Dessous in Rot, Blau und Weiß. Aber wie sollten wir es nur zur After-Party schaffen. Zu gerne würden wir mal einen Blick hinter die Kulissen werfen.“

Die Schlüpfer Peppa, Pipi und Pika erwecken die Mumie in Ägypten

3 Damen Slips erreichen die Pyramiden von Ägypten

Die Sonne brennt, doch die drei Slipformen für Damen lassen sich nicht abhalten die Gräber des alten Pharao Cheops zu erkunden. „Wir sind gleich da.“ freut sich Pipi, „Ich kann es kaum erwarten.“ Die drei Slips müssen ihren Mund verdecken, da sich ein immer größerer Sandsturm auftürmt. Kaum an der gigantischen Cheops-Pyramide angekommen, begeben sich die Drei in eine kleine Höhle am Fuße der mächtigen Grabstätte.

Die Boxershorts Rocco, Rudy und Ricky in Moskau in Gefahr

In Moskau angekommen wollen die drei Boxershorts Herren als erstes die große, alte Basilius Kathedrale besuchen. Kaum auf dem roten Platz angekommen, staunen die drei BoxershortsFreunde nicht schlecht: „Wow, was für ein Anblick, die ist noch viel größer als angenommen!“ Die Drei bewundern sie mit großen Augen, während Rocco sich schon auf den Weg ins Innere macht. Die Kathedrale erstreckt sich vor ihnen, mächtig und stolz in strahlenden Farben.

3 XXL Boxershorts im Dschungel vom Amazonas

3 Boxershorts im Jungle

„Wir machten uns letztes Jahr auf ins Amazonas Gebiet. Tief im Dschungel. Neues erleben, mal abschalten und Leben wie vor hunderten von Jahren. Wilde Lagerfeuer, die raue Natur und nur auf uns allein gestellt.“ beginnt Boxershorts Wilfrid. „Na ihr seid ja mutig, schafft ihr das überhaupt mit eurem Umfang?“ lacht Flo. „Ja, ja, immer auf die Übergrößen Slips“ erwidert Wolfgang genervt „Wir haben uns besser geschlagen, als vermutet.“

Die Baumwoll-Slips Nelly, Nini und Nele auf Hawaii

Damen Slips gewinnen den ersten Preis

„Wisst ihr noch Mädels? Letztes Jahr auf Hawaii: Der Slip Contest!“

„Ja genau, der Wettbewerb, das hatte ich ja glatt vergessen, na wenn das mal nicht Beweis genug ist.“ freut sich Nini überzeugt. „Was für ein Contest?“ fragt Kylie ungläubig. „DER Contest!“ antwortet Nelly grinsend und die drei Freundinnen erinnern sich langsam. „Wir waren auf Hawaii in einem richtig edlen Club, mindestens 5 Sterne, mit täglicher Animation, Stimmung, das volle Programm. Als wir von den Slip Contest hörten waren wir Feuer und Flamme. Wir mit unserer 100% Baumwollstrukture und unserer erstklassigen Passform, da müssen wir ja gewinnen.“



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *