Skip to main content

Gruselspaß im Europapark

Anzeige


Geister und gruselige Gestalten im Europapark

„Ihr bereist die ganze Welt, aber wisst ihr was, uns genügen auch Freizeitparks.“ sagt Holger stolz. „Ja“, ruft Henno, „was gibt es Schöneres, als Achterbahnen, Geisterschlösser und Schiffschaukeln?“ Hanke nickt zustimmend. „Naja, wenn euch das genügt.“ belächelt Marlon die drei Herren Unterhemden.

„Wenn du wüsstest, was uns dort alles wiederfahren ist.“ beginnt Holger vielversprechend und legt los.

„Wir wollten schon immer mal in den Europapark. Dort gibt es unzählige Attraktionen für Jung und Alt. Atemberaubend schnelle Achterbahnen mit Loopings. Eine spritzige Wasserrutsche und viele andere tolle Fahrgeschäfte.“

Kaum haben die Doppelripp Unterhemden ihr Ziel erreicht, geht es direkt an den Kassen vorbei zu ihrem ersten Ziel:

Achterbahnfahrt im EuropaparkEine große Weltraumkugel, welche eine Fahrt im Dunklen mit einer unsagbar schnellen Achterbahn bietet. Kaum an der Warteschlange angestellt, schon geht es los für die weißen Herren Unterhemden. Tobend und vor Freude jubelnd, zischen die Drei durchs schwarze Nichts und haben mächtig Spaß. Als nächstes steht die spaßige Wildwasserbahn mit einer Garantie zum nass werden an. Die gerippten Unterhemden sind ausgelassen und schlängeln sich durch den Park von einem Abenteuer zum nächsten. Nachgebaute Länder imitieren die Originale eins zu eins und lokale Spezialitäten sorgen für kulinarische Erlebnisse.

Mit der nächsten Zuckerwatte ausgestattet, geht es für die Doppelripp Unterhemden ins Geisterschloss.

Hanke ist etwas eingeschüchtert: „Ich mag das nicht – Diese Verrückten im Dunkeln, bestimmt erschreck ich mich zu Tode.“ „Hallo? Das ist nicht echt.“ macht sich Henno über ihn lustig, „dir ist schon klar, dass das alles nur gespielt ist, oder?“ Hanke schaut ihn böse an „Na das werden wir sehen“, flüstert er leise. Die Herren Unterhemden machen sich auf zum runtergekommenen Fahrstuhl, der direkt in das Innere des Schlosses führt.

Düster und mit Spinnweben behangen knattert der Fahrstuhl höllisch Richtung Untergrund.

Der Gruselspaß kann beginnen. Mit einem lauten Knall angekommen, empfängt sie schon die erste Hexe. Fauchende Wölfe, versuchen die Waden der gerippten Freunde zu erwischen, während gespenstischer Nebel aus dunklen Höhlen aufsteigt.

Lachend und schreiend laufen die Drei davon.

Es wird immer düsterer und die Herren Unterhemden können die Hand vor Augen nicht mehr erkennen. „Hey, nicht so schnell.“ hechelt Hanke, „ich komme kaum hinter euch her.“ Ein lauter Schlag schreckt die Freunde auf. Als die zwei Kumpel sich umdrehen, ist Hanke verschwunden. Die weißen Herren Unterhemden schauen sich fragend um: „Hanke?“

Doch keine Spur von ihm.

Gruselspaß im Europapark„Lass uns zurückgehen.“ schlägt Holger vor, doch die Eingangstür ist längst hinter ihnen zugefallen. „Was nun? Hast du ein Feuerzeug?“ Henno kramt in seinen Taschen. „Nein, nichts.“ „Okay, dann lass uns weitergehen, er wird schon wiederauftauchen.“

Die beiden Dopperipp Unterhemden schleichen durch dunkle Höhlen, vorbei an Gespenstern, düsteren Gestalten und angsteinflößenden Kreaturen.

„Beinahe geschafft.“ freut sich Henno und geht mit großen Schritten auf den hellen Ausgang zu, als ihn auf einmal Etwas von hinten packt und auf den Boden schmeißt. Eine dunkle Gestalt, mit schwarzer Maske und einem langen Gewand hält ihn fest und versucht ihn in eine Ecke zu ziehen.

„Nein, Holger, hilf mir.“ schreit Henno laut.

Doch auch Holger ist verschwunden. Henno packt die Panik. „Hilfe, Hilfe!“ schreit er so laut er kann. Eine weitere Gestalt taucht auf und blickt ihn düster an. Die furchteinflößende Maske lässt nichts Gutes erahnen. Henno kann kaum atmen vor Schreck, als der Maskierte mit einem Handgriff sein Gesicht entblößt. Vor ihm stehen Holger und Hanke. „Du weißt schon, dass das nicht echt ist.“ ruft Hanke und fängt an hämisch zu lachen.

„Na, jetzt bist du baff?“

spaßen sie voller Genugtuung. Die Herren Unterhemden können sich nicht mehr halten und helfen ihrem bleichen Freund wieder auf die Beine. Henno ist sichtlich verärgert, beim nächsten Mal wird er sich vorher überlegen, ob er sich über seine gerippten Kumpels lustig macht.

Ja, ich möchte informiert werden sobald es was Neues gibt. Deshalb trage ich mich in den Newsletter ein.
E-Mail
Sie können den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen. Die Kontaktdaten hierzu finden Sie in unserem Impressum.

 

Vorherige Geschichte
Nächste Geschichte


Ähnliche Beiträge

Die Boxershorts Willi, Fritz und Hansi machen Urlaub in Marrakesch

3 Boxershorts auf dem Markt in Marrakesch

„Nach eurer „tollen“ Entscheidung Mexiko zu sehen, bin ich diesmal dran!“ tönt Fritzi. “Dieses Mal, wird alles ganz anders. Kultur, Museen, Traditionen und 1001 Nacht. Shisha rauchen, im Hammam chillen, Abschalten und Genießen. Marrakesch, das wird was.“ Hansi und Willi nicken freudig und ihre Augen beginnen zu glänzen. „Okay, Mr. Black, wir sind dabei!“
3 Boxershorts in der Altstadt von Marrakesch
Kaum in Marrakesch angekommen, treibt es die Jungs umgehend in die Altstadt…

In Texas nimmst du besser deine Bein in die Hand

Bodybuilderhosen flüchten

Glücklich und voller Vorfreude, endlich im Wilden Westen angekommen zu sein, machen sich die Fitnesshosen am ersten Abend gleich auf in einen typischen Salon. Wie vor zig Jahren, wird dort noch Live-Musik gespielt und der Whiskey fließt in Strömen. Im dunklen Schimmer, können die Bodybuilder-Hosen richtig abschalten und sich gekonnt betrinken, wie sich das in Texas gehört.

Der Wettkampf der Bodybuilder Hosen

Bodybuilding Gewinner Venice Beach

Kaum in an dem legendären Strand angekommen, geht es auch schon direkt zu der einmaligen Strandpromenade. Die Bodybuilder-Hosen machen sich auf, ein paar Mädels zu beindrucken und sich den verdienten Respekt einzufordern. Bunt gestreift, flanieren sie die Promenade entlang und schauen hübschen Mädels hinterher. „Wow, hier scheinen auch die Bräute ordentlich zu stemmen.“

Eiskalte Abenteuer in Alaska für die Bodys Sammy und Sally

Abenteuer für die Damen Bodys in Alaska

Die erste Nacht im Iglo ist überstanden, aufregend und fröstelnd wacht Sammy früh morgens schon auf. Die Baumwollbodys sind dick verpackt in Fellen. Selbst die Inuit Frauen tragen Bodys damit sie nicht direkt zu Eiskristallen erstarren. „Komm Sally, lass uns auf Schlittenfahrt gehen.“ Sally rauft sich auf, der schwarze Einteiler Body ist noch etwas verschlafen, aber motiviert. Ihr Führer Johnny erklärt den beiden kurz die Signale für die Schlittenhunde und schon bald sind die beiden Baumwollbodys fähig den Schlitten selbst zu lenken.

Die Miederslips Mimi, Marla und Moni im Bann des Vodoo in Togo (Afrika)

Die Miederslips im Bann des Vodoo

„Am ersten Tag machten wir uns auf zu einem typischen Markt, neben Kräutern und Gewürzen gab es dort auch merkwürdige Voodoo Artikel zu kaufen: Krähenfüßen, Hühneraugen und Knochen.“ erzählt Mimi angewidert. Die drei Miederunterhosen streichen etwas eingeschüchtert und verwundert die trockenen Lehmstraßen entlang als ihnen eine alte, schrumpelige Frau am Straßenende mit ihren langen, dünnen Fingern zu sich winkt.

Die Damen Slips Coco und Kiki auf Safari

2 Damen Slips in Namibia auf Foto Safari

„Nächste Station, Tiger!“ ruft der Guide über seine Schulter und lächelt gefährlich. „Dann können wir halten und ihr Fotos machen!“ Eingeschüchtert und etwas nervös stimmen die beiden Damenslips zu. Er hält den Wagen langsam und vorsichtig. Keine 10 Meter neben ihnen, eine kleine Tigerfamilie.

Manchmal muss man auch mal Glück haben

Nach stundenlangen Wartezeiten vor dem Kolosseum und tausende Urlaubsbilder später, wird es den V-Ausschnitt T-Shirts langsam zu viel. Die kulturellen Abstecher in den Vatikan und die vielen Besucher haben die drei T-Shirts müde gemacht. „Ich brauche eine Pause“ klagt Angelo, „Meine Füße tun weh und die Temperaturen nähern sich langsam der 40-Grad-Marke.“

Die Damen T-Shirts Anina, Ina und Lina im Dschungel von Bali

Damen T-Shirts in Indien

Die erste Woche haben die drei Sommer T-Shirts auf den Gili Islands an malerischen Stränden verbracht. Etwas Surfen, ein bisschen Tauchen und einfach jede Menge Erholung. Aber das lustigste Erlebnis war wohl der Tempelbesuch in Karranggassem. Jede Menge wilde Affen umzingelten die Drei Feinripphemden…



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *