Skip to main content

Die Boxershorts Rocco, Rudy und Ricky in Moskau in Gefahr

Anzeige


Rocco, Ricky und Rudy besuchen Moskau und geraten in Gefahr

„Ha ha, da wart ihr ja komplett verloren in der Wüste.“ lacht Rocco.

„Wir haben es nicht so mit der Hitze, darum haben wir neulich ein paar Tage in Russland verbracht. Da haben wir was erlebt, das kann ich euch sagen.“ „Oh ja!“ nicken die Boxershorts-Kumpels Rudy und Ricky und beginnen mit ihrem Erlebnis…

In Moskau angekommen…

3 Boxershorts in Moskau…wollen die drei Boxershorts Herren als erstes die große, alte Basilius Kathedrale besuchen. Kaum auf dem roten Platz angekommen, staunen die drei BoxershortsFreunde nicht schlecht: „Wow, was für ein Anblick, die ist noch viel größer als angenommen!“ Die Drei bewundern sie mit großen Augen, während Rocco sich schon auf den Weg ins Innere macht. Die Kathedrale erstreckt sich vor ihnen, mächtig und stolz in strahlenden Farben. „Da vergisst man sogar direkt die Kälte und den Sturm.“ fröstelt Ricky, „Lass uns reingehen.“ Die zwei Boxershorts Herren stampfen los und folgen ihrem Freund.

In der Kathedrale angekommen…

…ist es zwar wärmer, aber die Atmosphäre lässt sie zittern. „Wirklich wohlig ist es hier nicht.“ flüstert Rudy. Die Zwei bestaunen große, alte Gemälde an der Wand in dunklem Kerzenschein. „Wo ist Rocco hin?“ fragt Ricky. Es herrscht eine merkwürdige Stimmung im Inneren der großen Kathedrale und sie scheint neben den zwei Boxershorts Herren fast leer zu sein. Ein düsterer Klang hallt durch die hohen Mauern und den zwei Boxershorts läuft ein eisiger Schauer über den Rücken.  „Geht es nur mir so oder ist dir auch so unheimlich?“ fragt Rudy eingeschüchtert.

„Irgendwas ist komisch hier, das fühle ich auch.“

…bestätigt Ricky und zieht weiter. „Lass uns Rocco suchen.“ Die zwei Boxershorts Herren folgen dem großen Flur, entlang der Kirchenbänke, bis zum Altar. In kleinen Nischen links und rechts von ihnen, befinden sich alte Särge und merkwürdige Statuen aus kaltem Stein. Auf einmal bemerken die zwei Boxershorts Licht in einem kleinen Nebenzimmer. Sie blicken sich für einen Moment lang um und schleichen dann zögerlich immer näher, bestimmt ist das Rocco.

 Die knarrende Tür öffnet sich…

…noch ein paar Zentimeter mehr und durch den kleinen Türspalt erkennen sie ein merkwürdiges Szenario. Ein Priester, mit einer schreckenserregenden Ziegenkopf-Maske, steht vor einer Menge mit schwarzen Kutten bekleideten Männern. Er raunt in einer unverständlichen Sprache, während seine Jünger, wie hypnotisiert, leise singen und hin und her wippen. Rudy schreckt hoch. „Was ist das?“ fragt er Ricky erschrocken. „Pscht, ganz ruhig.“ flüstert er.

Neben dem Priester liegt ein geköpftes Schaf und der erste vermummte Anhänger beginnt den abgeschnittenen Kopf zu heben, um das Blut des Leichnams in ein Glas zu füllen. „Pfui Teufel.“ zischt Rudy. Die Boxershorts verfolgen das Schauspiel ungläubig. Auf einmal erkennen sie ihren Freund Rocco, er liegt neben dem Altar und traut sich kaum sich zu regen. „Oh nein.“ haucht Boxershorts Ricky besorgniserregend. Rudy, der Boxershorts wird es zu eng, er rutscht aus und knallt voll gegen die Tür, welche sich mit einem heftigen Schwung öffnet. Die Männer drehen sich um und entdecken die zwei Boxershorts.

 „Hilfe, weg hier!“

schreit Ricky. Die zwei rennen so schnell sie können. Auch Rocco kann sich losreisen und folgt ihnen. „Schneller!“ schreit er und die Boxershorts-Kumpels düsen Richtung Ausgang. Kaum 3 Boxershorts in Moskau rennen um ihr Lebenaus der Kathedrale raus, gefriert ihnen fast das Blut in den Adern. „Rennt so schnell ihr könnt!“ schreit Rudy, „Los, zur Bahnstation.“ Die Drei verlieren keinen Blick zurück, bis sie sich in Sicherheit wägen.
Am Bahnsteig angekommen sacken die Boxershorts auf einer Bank zusammen. „Das war knapp.“ keucht Rudy, „Rocco, du hättest der Nächste sein können!“ „Easy Jungs, wir haben es geschafft.“ ruft Rocco, „Welche Boxershorts sind die besten? Wir!“ Ricky und Rudy schauen ungläubig, sind aber sichtlich erleichtert, ohne Schäden aus dieser brenzligen Situation entkommen zu sein.

„Nächstes Mal, bitte nur Balkonien.“ haucht Ricky und die drei Boxershorts lachen befreit.

Ja, ich möchte informiert werden sobald es was Neues gibt. Deshalb trage ich mich in den Newsletter ein.
E-Mail
Sie können den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen. Die Kontaktdaten hierzu finden Sie in unserem Impressum.

 

Vorherige Geschichte
Nächste Geschichte


Ähnliche Beiträge

Der Wettkampf der Bodybuilder Hosen

Bodybuilding Gewinner Venice Beach

Kaum in an dem legendären Strand angekommen, geht es auch schon direkt zu der einmaligen Strandpromenade. Die Bodybuilder-Hosen machen sich auf, ein paar Mädels zu beindrucken und sich den verdienten Respekt einzufordern. Bunt gestreift, flanieren sie die Promenade entlang und schauen hübschen Mädels hinterher. „Wow, hier scheinen auch die Bräute ordentlich zu stemmen.“

Herren Boxershorts an der Copacabana und der Drogen Cocktail

Herren Boxershorts werden mit Drogen erwischt

„Hm, sieht köstlich aus.“ seufzt Koray, „das ist genau das richtige auch für Dicke.“ Er winkt den Händler zu sich rüber, welcher seine Waren vor den Retro Boxershorts auspackt. Köstliche Bananen-Shakes und Stücke einer frisch geernteten Kokosnuss lachen die Drei an. „Nicht schlecht.“

Die Boxershorts erleiden Schiffbruch auf Mallorca

3 Boxershorts machen eine Bootsfahrt

Auf dem Unterwäsche Jahrestreffen begegnen Willi, Fritzi und Hansi alten Herren Boxershorts Freunden wieder.
Das berühmt berüchtigte 3er-Pack Boxershorts für Herren, hat sie gleich entdeckt.
„Jungs, lange nicht gesehen, na was treibt ihr so?“ fragt Willi. „Ach, das Übliche.“ entgegnet Siggi, mal hier mal da, nicht viel Neues. „Nicht viel Neues?“ fragt Tommi verwundert, „da hast du wohl unseren Mallorca Urlaub vergessen!“ „Oh nein“, ruft Siggi, „da war doch was.“ Die Herren Boxershorts fängt an beschämt zu lachen. „Na dann erzählt mal Boxershorts Boys!“ fordert Hansi das 3er Pack auf. Siggi schmunzelt und die 3 Boxershorts beginnen zu erzählen…

In Texas nimmst du besser deine Bein in die Hand

Bodybuilderhosen flüchten

Glücklich und voller Vorfreude, endlich im Wilden Westen angekommen zu sein, machen sich die Fitnesshosen am ersten Abend gleich auf in einen typischen Salon. Wie vor zig Jahren, wird dort noch Live-Musik gespielt und der Whiskey fließt in Strömen. Im dunklen Schimmer, können die Bodybuilder-Hosen richtig abschalten und sich gekonnt betrinken, wie sich das in Texas gehört.

Die Damenunterhemden Gina und Tina in New York

2 Damen Unterhemden auf dem roten Teppich

„Bis zum roten Teppich hatten wir es schon geschafft.“ startet Tina fanatisch „Unzählig schöne Frauen in Unterwäsche, atemberaubend. Wundervolle Dessous in Rot, Blau und Weiß. Aber wie sollten wir es nur zur After-Party schaffen. Zu gerne würden wir mal einen Blick hinter die Kulissen werfen.“

Ein etwas anderer Stierkampf in Sevilla

Rote Karte für den Matador

Die Menschenmassen waren richtig in Fahrt, sowas haben die Tangas noch nicht erlebt: Frauen in Slip und BH, bemalt mit den Farben ihres Torero-Idols und tobende Männer mit Flaggen und FanTrikots. Wilder als jedes Fußballspiel und verrückter als der Karneval in Rio. Verkäufer schreien durch die Menge und versuchen Nüsse und Eis an die Leute zu bringen. Kinder werden auf Schultern getragen, dass auch sie das einzigartige Spektakel verfolgen können.

Die Miederslips Mimi, Marla und Moni im Bann des Vodoo in Togo (Afrika)

Die Miederslips im Bann des Vodoo

„Am ersten Tag machten wir uns auf zu einem typischen Markt, neben Kräutern und Gewürzen gab es dort auch merkwürdige Voodoo Artikel zu kaufen: Krähenfüßen, Hühneraugen und Knochen.“ erzählt Mimi angewidert. Die drei Miederunterhosen streichen etwas eingeschüchtert und verwundert die trockenen Lehmstraßen entlang als ihnen eine alte, schrumpelige Frau am Straßenende mit ihren langen, dünnen Fingern zu sich winkt.

Die Baumwoll-Slips Nelly, Nini und Nele auf Hawaii

Damen Slips gewinnen den ersten Preis

„Wisst ihr noch Mädels? Letztes Jahr auf Hawaii: Der Slip Contest!“

„Ja genau, der Wettbewerb, das hatte ich ja glatt vergessen, na wenn das mal nicht Beweis genug ist.“ freut sich Nini überzeugt. „Was für ein Contest?“ fragt Kylie ungläubig. „DER Contest!“ antwortet Nelly grinsend und die drei Freundinnen erinnern sich langsam. „Wir waren auf Hawaii in einem richtig edlen Club, mindestens 5 Sterne, mit täglicher Animation, Stimmung, das volle Programm. Als wir von den Slip Contest hörten waren wir Feuer und Flamme. Wir mit unserer 100% Baumwollstrukture und unserer erstklassigen Passform, da müssen wir ja gewinnen.“



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *