Skip to main content

Manchmal muss man auch mal Glück haben

Anzeige


Das Glück liegt auf auf der Straße in Rom

„Ja, manchmal werden Wunder wahr, das kann ich nur bestätigen.“ freut sich Alessio, als er die Einhorn-Geschichte der Slips hört. „Auch ich kenne das. Mit meinen Shirt-Kollegen Angelo und Alan, war ich letztens in Italien, in Rom, für ein paar Tage.“ „Kennt ihr den bekannten Brunnen Fontana di Trevi?“ fährt Alan fort. „Ja, den kenne ich.“ ruft Ira, „wenn man dort eine Münze versenkt und sich Etwas wünscht, wird es wirklich wahr, richtig?“ „Genau…

…und exakt dort waren wir und haben unser Glück probiert…“

Nach stundenlangen Wartezeiten vor dem Kolosseum und tausende Urlaubsbilder später, wird es den V-Ausschnitt T-Shirts langsam zu viel. Die kulturellen Abstecher in den Vatikan und die Herren T-Shirts mit V-Ausschnitt in Rom im Kolosseumvielen Besucher haben die drei T-Shirts müde gemacht. „Ich brauche eine Pause“ klagt Angelo, „Meine Füße tun weh und die Temperaturen nähern sich langsam der 40-Grad-Marke.“

„Ja, ich bin auch schon ganz verschwitzt.“

…stöhnt Alan, „mein schönes Grau wird langsam Schwarz.“ Erschöpft lässt er sich neben Angelo nieder. „Ja und mein V-Ausschnitt sitzt auch nicht mehr, wo er sollte.“ Die Shirts sind wirklich mit den Nerven am Ende. „Okay, dann lasst uns in ein gemütliches, kleines Restaurant gehen und von dort aus können wir den Rest der Tour planen.“ sagt Alessio genervt. „Bessere Idee: Lasst uns Eis essen gehen.“ schlägt Angelo, das weiße T-Shirt vor. „Okay, wie ihr wollt.“ gibt Alessio klein bei.

Die drei T-Shirts machen sich auf zum nächsten Eissalon.

Eine moderne, weiße Eisdiele, direkt an der großen Treppe, welche zum bekannten Wunschbrunnen führt. Die Drei holen sich frisches Gelato und lassen sich nieder. Bereit für eine Abkühlung, macht sich Alan auf, seine Beine in den Brunnen zu halten. „Stopp, verboten!“ ein Platzwart eilt herbei.  „Oh Mann, na dann versuche ich wenigstens mein Glück, mit einer Münze.“

Er zückt einen schimmernden, silbernen Groschen, kneift die Augen zusammen und wirft ihn in hohem Bogen in das plätschernde Wasser.

Herren T-Shirts mit V-Ausschnitt an der Eisdiele in RomKurz hält das T-Shirt inne und flüstert. mit geschlossenen Augen, seinen Wunsch. Seine Kollegen müssen grinsen. „Wow, du nimmst das wohl ziemlich ernst.“ raunt Alessio und verzieht die Mundwinkel. „Wer weiß.“ flüstert Alan.

Nach einer kurzen Erholung geht es weiter, die T-Shirts haben noch viel vor.

Neben einer typischen Fahrt im Oldtimer sind noch jede Menge Museums-Besuche und Souvenir-Käufe geplant. Auf einmal ruft Alan: „Seht mal, eine Goldmünze.“ Er greift nach unten und hält ein Geldstück, aus reinem Gold, in seiner Hand. „Wow.“ zischt Angelo, „gut gemacht.“ Die Shirts traben weiter. Ein paar Häuser-Ecken weiter, bleibt Alan ruckartig stehen. Er dreht sich um.

„Seht mal!“

ruft er. Vor ihm liegt ein Bündel Geldscheine in einem Blumentopf. „Super, heute ist echt dein Glückstag!“ freut sich Alessio. „Glück?“ Alan sieht ihn intensiv an, „das ist kein Glück, das ist ein Wunder, Magie, durch die Macht des Brunnens.“ „Das ist jetzt aber etwas übertrieben.“ erwidert Angelo kritisch.

„Ach ja?“ fragt Alan, „wollen wir wetten?“

„Bin dabei!“ ruft Angelo. „Also gut, wenn ich heute noch einmal sogenanntes „Glück“ haben sollte, dann gebt ihr Zwei endlich zu, dass es Wunder gibt.“ Die Shirt-Kollegen willigen ein. Die Tour geht weiter und die Kumpels genießen ihren City-Trip. Es wird immer später, doch wie es der Zufall so will, scheint Alan die Glückssträhne verlassen zu haben.

Rumps, Alan stolpert und fällt hin.

Doch was ist das? Das V-Ausschnitt T-Shirt findet tatsächlich einen Diamant-Ring. „Seht ihr Leute,“ sagt er stolz, „ich wusste es, Wünsche werden wahr.“ Überrascht und ungläubig, müssen seine ShirtFreunde zugeben, dass Alans „Glück“, vielleicht doch mit dem Wunschbrunnen zu tun hat. Zufrieden und positiv überrascht, starten die Shirts in einen gelungenen Abend und wer weiß, vielleicht erwarten die Drei ja noch mehr glückliche Zufälle.

Ja, ich möchte informiert werden sobald es was Neues gibt. Deshalb trage ich mich in den Newsletter ein.
E-Mail
Sie können den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen. Die Kontaktdaten hierzu finden Sie in unserem Impressum.

 

Vorherige Geschichte
Nächste Geschichte


Ähnliche Beiträge

Einhörner gibt es also doch

Einhörner in Japan

Stundenlang sitzen die drei Schlüpfer auf der Wiese des Arashiyama Parks und beobachten das einzigartige Naturspektakel. „Wunderschön!“ ruft Ina und tanzt durch den Blütenregen. „Ich fühle mich wie im Paradies.“ „Ja, so kann man das bezeichnen, ein wahres Elysium.“ Der exotische Garten ist bekannt für seine einzigartigen Bambus-Gewächse und ist über und über mit ausgefallenen Blüten bewuchert.

Die Damenunterhemden Gina und Tina in New York

2 Damen Unterhemden auf dem roten Teppich

„Bis zum roten Teppich hatten wir es schon geschafft.“ startet Tina fanatisch „Unzählig schöne Frauen in Unterwäsche, atemberaubend. Wundervolle Dessous in Rot, Blau und Weiß. Aber wie sollten wir es nur zur After-Party schaffen. Zu gerne würden wir mal einen Blick hinter die Kulissen werfen.“

2 Damen Unterhemden in Paris

2 Damen Unterhemden in Paris

Im Gedränge der schnatternden Vögel, beginnen diese nun auch ihren Magen auf den beiden Unterhemden zu entleeren. „Pfui Teufel!“ schreit Nina und wirft ihr Eis weg. „Schnell, weg hier!“ Die beiden packen sich am Kragen und versuchen sich einen Weg durch die Vogelschar zu bahnen. Angewidert und erschrocken fährt es ihnen den Rücken runter. Mit Mühe und Not, schaffen sie es durch den Trubel zur nächsten Straßenecke.

Ein etwas anderer Stierkampf in Sevilla

Rote Karte für den Matador

Die Menschenmassen waren richtig in Fahrt, sowas haben die Tangas noch nicht erlebt: Frauen in Slip und BH, bemalt mit den Farben ihres Torero-Idols und tobende Männer mit Flaggen und FanTrikots. Wilder als jedes Fußballspiel und verrückter als der Karneval in Rio. Verkäufer schreien durch die Menge und versuchen Nüsse und Eis an die Leute zu bringen. Kinder werden auf Schultern getragen, dass auch sie das einzigartige Spektakel verfolgen können.

Die Miederslips Mimi, Marla und Moni im Bann des Vodoo in Togo (Afrika)

Die Miederslips im Bann des Vodoo

„Am ersten Tag machten wir uns auf zu einem typischen Markt, neben Kräutern und Gewürzen gab es dort auch merkwürdige Voodoo Artikel zu kaufen: Krähenfüßen, Hühneraugen und Knochen.“ erzählt Mimi angewidert. Die drei Miederunterhosen streichen etwas eingeschüchtert und verwundert die trockenen Lehmstraßen entlang als ihnen eine alte, schrumpelige Frau am Straßenende mit ihren langen, dünnen Fingern zu sich winkt.

3 Boxershorts in Übergröße in Panama

3 Übergröße-Boxershorts in Panama

Kaum in Panama-Stadt angekommen, können es die Herren Boxershorts kaum erwarten und machen sich eifrig mit Fernglas, Stadtkarte und Fotoapparat bewaffnet auf, den Panama-Kanal zu entdecken. Die Freunde in Übergröße verfolgen freudig das Einlaufen von Container-Schiffen und die tüchtigen Hafenarbeiter, welche vielbeschäftigt, Container stauen und entladen. „Das ist so interessant.“



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *