Skip to main content

Die Schlüpfer Peppa, Pipi und Pika erwecken die Mumie in Ägypten

Anzeige


3 Damenslips erforschen eine Pyramide in Ägypten

„Wow, Marrakesch.“ ruft Peppa, als sie ihre alten Boxershorts-Freunde Willi, Fritzi und Hansi erspäht.

„Aber Ägypten, Freunde, das ist mal sehenswert. Unglaublich, was Pipi, Pika und ich dort letzten Sommer erlebt haben.“ Der Damen-Slip macht große Augen und beginnt ihre Erlebnisse Preis zu geben…

Die Sonne brennt, doch die drei Slipformen für Damen lassen sich nicht abhalten die Gräber des alten Pharao Cheops zu erkunden. „Wir sind gleich da.“ freut sich Pipi, „Ich kann es kaum erwarten.“ Die drei Slips müssen ihren Mund verdecken, da sich ein immer größerer Sandsturm auftürmt. Kaum an der gigantischen Cheops-Pyramide angekommen, begeben sich die Drei in eine kleine Höhle am Fuße der mächtigen Grabstätte. „Wow Slipis, bin ich erledigt.“ Pika lehnt sich zurück, als die Wand unerwartet nachgibt.

Unscheinbar öffnet sich wie von alleine eine kleine, versteckte Tür.

„Was ist das denn?“ fragt Peppa und die Unterhosen staunen nicht schlecht. Hinter dem alten Steintor befindet sich ein langer, dunkler Weg. An den Wänden mit Fackeln beleuchtet, führt er direkt ins Innere des riesigen Pyramidenbaus.
„Wow!“ pfeifft Pipi, „das ist mal was. Die Unterhosen für Damen zögern nicht lange und begeben sich ohne groß nachzudenken direkt ins Zentrum des langen Gangs. Ein Korridor führt immer weiter durch Ecken und Kanten bis tief hinein unter den Boden. An den Wänden befinden sich alte Zeichnungen von Frauen in Slip und BH und merkwürdige Slipformen für Damen. Die verschnörkelten Schriftzeichen belustigen Peppa und die Unterhose lacht: „Das wir so was noch zu sehen bekommen, schon damals waren Tangas und Slips wohl mächtig angesagt.“ Begeistert von der Ursprünglichkeit und weit abseits des Touristentrubels gelangt das Trio immer tiefer.  Nach ein paar hundert Metern hallen ihre Stimmen kaum noch und der Gang wird immer enger.

„Was denkt ihr wo das hinführt?“ fragt Pika mit leuchtenden Augen, „vielleicht zu einem Schatz aus purem Gold“.

3 Damen Slips in entdecken einen Sarkophag in der PyramideNa wenn der Slip sich da mal nicht irrt. Die Unterhosen steigen immer tiefer und tiefer, bis sie sich nur noch gebückt weiterbewegen können. Plötzlich, ein Licht am Ende des Tunnels. Die drei Unterhosen sind ganz kribbelig vor Aufregung. Mit zitternden Fingern, stößt Peppa gegen das halb geöffnete Tor und es bewegt sich mit einem dumpfen Knarren. Dahinter, ein kleiner, flackernd beleuchteter Raum.  „Was ist das?“ zischt Pipi. „Ich kann noch nichts erkennen.“ raunt Peppa. Das Licht ist so schummrig, dass die drei Slips noch etwas näherkommen müssen.

Vor ihnen türmt sich ein alter Sarg aus Stein.

„Wo ist der Schatz?“ flüstert Pika ungeduldig, „mit diesem Sarg können wir herzlich wenig anfangen.“
Ein düsteres Knattern ertönt und den Slips gefriert fast das Blut in den Adern. „Oh Gott!“ winselt Pipi. War es wirklich richtig hier her zu kommen?

Die drei Unterhosen zittern wie Espenlaub als sich auf einmal die Mumie im Sarg erhebt.

„Hilfe!“ schreit Peppa und packt ihre Begleiterinnen. Die drei Slips rennen um ihr Leben. Links, rechts, wo müssen wir lang? In der Eile können die Unterhosen nicht mehr klar denken und der lange Weg erweist sich als verzwicktes Labyrinth. Vor lauter Panik scheint alles gleich auszusehen. „Shit Shit Shit.“ Pipi verliert ihre Taschenlampe. Querbeet rennen die Slips nach links und rechts und können kaum mehr nach Luft schnappen. Dann endlich, Licht am Ende des Gangs. „Hier, der Ausgang!“ schreit Pika und stolpert fast über ihre Füße. So schnell wie möglich machen sich die Drei nach Außen und die Tür fällt mit einem heftigen Knall hinter ihnen zu. „Oh Schreck!“ ruft Peppa, „schnell weg von hier.“ Die Slips sprinten um die Pyramide zum Haupteingang und sind froh, dass sie sich unauffällig unter die vielen anderen Besucher mischen können. Von Alleingängen haben die Slipformen erst einmal genug.

3 Damen Slips flüchten vor der Mumie

Ja, ich möchte informiert werden sobald es was Neues gibt. Deshalb trage ich mich in den Newsletter ein.
E-Mail
Sie können den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen. Die Kontaktdaten hierzu finden Sie in unserem Impressum.

 

Vorherige Geschichte
Nächste Geschichte


Ähnliche Beiträge

In Texas nimmst du besser deine Bein in die Hand

Bodybuilderhosen flüchten

Glücklich und voller Vorfreude, endlich im Wilden Westen angekommen zu sein, machen sich die Fitnesshosen am ersten Abend gleich auf in einen typischen Salon. Wie vor zig Jahren, wird dort noch Live-Musik gespielt und der Whiskey fließt in Strömen. Im dunklen Schimmer, können die Bodybuilder-Hosen richtig abschalten und sich gekonnt betrinken, wie sich das in Texas gehört.

3 Damen Leggings verloren in der Wüste von Dubai

Damen Leggins in der Wüste

Stunden später wacht Noemi auf, mit einem benommenen Gefühl, nimmt sie den warmen, leicht wehenden Wind um ihre Ohren wahr und reibt sich die Augen. „Naima, Nora, wacht auf!“ Die zwei Freundinnen blinzeln und begreifen allmählich, dass sie wohl mehrere Stunden geschlafen haben müssen. „Wo ist Abdul, unser Führer?“

Manchmal muss man auch mal Glück haben

Nach stundenlangen Wartezeiten vor dem Kolosseum und tausende Urlaubsbilder später, wird es den V-Ausschnitt T-Shirts langsam zu viel. Die kulturellen Abstecher in den Vatikan und die vielen Besucher haben die drei T-Shirts müde gemacht. „Ich brauche eine Pause“ klagt Angelo, „Meine Füße tun weh und die Temperaturen nähern sich langsam der 40-Grad-Marke.“

Die Boxershorts Willi, Fritz und Hansi machen Urlaub in Marrakesch

3 Boxershorts auf dem Markt in Marrakesch

„Nach eurer „tollen“ Entscheidung Mexiko zu sehen, bin ich diesmal dran!“ tönt Fritzi. “Dieses Mal, wird alles ganz anders. Kultur, Museen, Traditionen und 1001 Nacht. Shisha rauchen, im Hammam chillen, Abschalten und Genießen. Marrakesch, das wird was.“ Hansi und Willi nicken freudig und ihre Augen beginnen zu glänzen. „Okay, Mr. Black, wir sind dabei!“
3 Boxershorts in der Altstadt von Marrakesch
Kaum in Marrakesch angekommen, treibt es die Jungs umgehend in die Altstadt…

Die drei Boxershorts Willi, Fritz und Hansi… (Mexiko)

Boxershorts trinkt Bier

Die drei Boxershorts Willi, Fritz und Hansi haben genug. Immer nur im dunklen Schrank liegen, keine Abwechslung. Maximal einmal die Woche werden sie getragen und dann auch immer nur im Büro. Langweilig.
„Es reicht! Ich brauch dringend Urlaub“, meint Willi, die blau karierte Boxershorts. „Urlaub?“ fragt Hansi verwundert. „Ja, Urlaub. So richtig schön, Sonne, hübsche Ladys, Strand und Abenteuer. Unser Träger sitzt nur im Büro und wir sehen nie Sonne oder Tageslicht. Wisst ihr was Freunde, lasst uns abhauen!“ „Abhauen?…

Eine spannende Reise nach New Dehli

Kaum in ihrem schönen Familienhotel angekommen, staunen die Schlüpfer mit Bein nicht schlecht, als sie den traumhaft schönen Innenhof betreten: Ein altes mit Lianen bewuchertes Haus, mit versteinerten Ruinen und schönen Springbrunnen erwartet sie. „Wow, wie verzaubert, so voller bunter, exotischer Pflanzen und mit freilaufenden Pfauen, hier lässt sich´s aushalten.

Die Boxershorts Willi, Fritz und Hansi machen Urlaub am Nordseestrand

Die 3 Boxershorts Fritz, Hansi und Willi sitzen am Lagerfeuer am Nordsee Strand.
„Leute, wisst ihr was ich liebe? Diese entspannten Abende mit euch. Ohne jeden Stress, ein paar heiße Würste und Bier. Was braucht man mehr?“ fragt Willi. „Ja, unsere Nordsee. Keine wirren Kräuter oder durchgeknallte Mexikaner…

Eiskalte Abenteuer in Alaska für die Bodys Sammy und Sally

Abenteuer für die Damen Bodys in Alaska

Die erste Nacht im Iglo ist überstanden, aufregend und fröstelnd wacht Sammy früh morgens schon auf. Die Baumwollbodys sind dick verpackt in Fellen. Selbst die Inuit Frauen tragen Bodys damit sie nicht direkt zu Eiskristallen erstarren. „Komm Sally, lass uns auf Schlittenfahrt gehen.“ Sally rauft sich auf, der schwarze Einteiler Body ist noch etwas verschlafen, aber motiviert. Ihr Führer Johnny erklärt den beiden kurz die Signale für die Schlittenhunde und schon bald sind die beiden Baumwollbodys fähig den Schlitten selbst zu lenken.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *